Start

Kreuzfahrtschiff MS-Deutschland Sonnenuntergang

Über Cuxhaven / Duhnen

Duhnen liegt im Elbe-Weser-Dreieck, am Nationalpark niedersächsisches Wattenmeer. Hier finden Sie Natur pur, Ruhe im Watt und in der Heidelandschaft. Dem gegenüber finden Sie ein quirliges Leben an der Weltschifffahrts-Straße Elbe und dem Hafen mit Steubenhöft, wo  Passagierschiffe zu Kreuzfahrten in See stechen. Das Niedersächsische Wattenmeer ist Weltnaturerbe. Die "Small Five" der Wattenlandschaft begegnen Ihnen auf Schritt und Tritt.

Cuxhaven ist eine junge Stadt. Erst am 15.03.1907 wurden Cuxhaven die Stadtrechte verliehen. Die Siedlungsgeschichte ist aber viel älter. Cuxhaven gehörte über 600 Jahre zur Hansestadt Hamburg. Bereits 1816 wurde in Cuxhaven ein Seebad errichtet.

Mit 52.000 Einwohnern bildet sie die nördlichste Spitze von Niedersachsen. Hier an der nördlichsten Spitze steht auch das Wahrzeichen der Stadt - die Kugelbake, ein aus Holz errichtetes Seezeichen. Der Ausdruck Bake geht auf das Mittelalter zurück, in dem alle Seezeichen so genannt wurden. Seit 1913 ist die Kugelbake im Wappen der Stadt abgebildet. Die Kugelbake steht an einem stark befahrenen Schifffahrtsweg und war ein wichtiger Orientierungspunkt für die Schifffahrt. Geographisch endet hier die Elbe und es beginnt die Nordsee. Die Elbmündung hat auf Höhe der Kugelbake eine Breite von 18 km. Errichtet wurde die erste Kugelbake wahrscheinlich im Jahr 1703. Das Bauwerk musste aber regelmäßig erneuert werden, da Holzfäulnis, Sturm und Flut der Bake heftig zusetzen. Heute ist sie Touristenattraktion, seit 2002 im Besitz der Stadt Cuxhaven und steht unter Denkmalschutz. (Textteile aus Wikipedia.de)



Nächste Seite: Über uns: